PRESSE & PROMINENTE ÜBER SERGEANT STEEL


Michael Wagener - Musikproduzent & Toningenieur

Michael Wagener (* 25. April 1951) ist ein Musikproduzent, Tonmischer und Toningenieur aus Wuppertal, Deutschland. Große Bekanntheit erlangte er durch die Zusammenarbeit mit vielen Größen der Hardrock- und Heavy Metal-Szene. Wageners Arbeiten haben sich bis dato über 96 Millionen mal verkauft. Zu den von ihm betreuten Künstlern zählen u.a. Ozzy Osbourne, Metallica, Skid Row, Janet Jackson, Queen, Mötley Crüe, W.A.S.P., Accept, Great White, Stryper, Poison, Alice Cooper, Extreme, Megadeth, Dokken und White Lion. Wagener lebt und arbeitet in Nashville, Tennessee/USA. Michaels Mixing und Mastering veredelt zwei Sergeant Steel-Alben: Men On A Mission (2013) and Riders Of The Worm (2015).

Sergeant Steel Michael Wagener 2015 Nashville Wireworld
Nashville 2015 (Michael, Jack, Cøsy and Ben)

Michael über "Riders Of The Worm" (2015):

"Mit 'Riders Of The Worm' hat Sergeant Steel wieder mal ein sensationelles Werk hingelegt. Die Jungs rocken wie üblich in Topqualität, super Songs, super Performance. Es macht echt Spaß zuzuhören und ich freue mich, dass ich Teil dieses Albums sein durfte. Well done, Crazies!"


Michael Wagener Sergeant Steel 2012 Nashville Wireworld Men On A Mission
Nashville 2012 (Ronny, Shani, Chuck, Kenny, Ben, Jack, Michael and Phil)
Michael über "Men On A Mission" (2013):
"Die Jungs haben exzellente Arbeit bei den Aufnahmen geleistet. Hier sind eine Riesenmenge Engergie, großartige Songs, Melodien und tolle Darbeitetung vorhanden. Das Album hat sich hervorragend entwickelt, und wir hatten alle eine super Zeit zusammen. Wenn du auf guten Hardrock stehst, musst du bei Sergeant Steel reinhören."


Beau Hill - Musikproduzent & Toningenieur

Beau Hill ist ein US-amerikanischer Plattenproduzent, und besonders bekannt für seine Arbeiten mit  Alice Cooper, Kix, Winger, Warrant, Europe und Ratt. Er verantwortet das Mastering auf dem Sergeant Steel-Debütalbum Lovers & Maniacs von 2010.

Beau über "Lovers & Maniacs" (2010):

"Diese Platte tritt wirklich in den Arsch!"



Kane Roberts - Musiker & Songwriter

Kane Roberts (* 16. Jänner 1962) ist ein Heavy Metal Gitarrist aus den USA. Er spielte auf den erfolgreichen Alice Cooper-Alben Constrictor (1986) und Raise Your Fist and Yell (1987). Roberts komponierte an nahezu allen Stücken mit. Seine Solosingle Does Anybody Really Fall in Love Anymore? erreichte 1991 Platzierung 38 in den Billboard's Hot 100 Charts. Der Song wurde von Desmond Child, Jon Bon Jovi, Richie Sambora und Diane Warren verfasst.

Kane über Sergeant Steel:

"Es existiert stets ein Verlangen nach Künstlern, die verrückt genug sind, um Alles für die Musik zu geben. Sergeant Steel bieten eine irre Mischung aus beeindruckender Performance und Songs, die dich im Glauben an diese ... diese seltene Kombination aus Wahnsinn und Können, wie sie nur im echten Hardrock zu finden ist, zurück lassen. Ich hatte einen Wahnsinnspaß beim Solieren auf ihrem Track 'Silver Spoon'! Zieht's euch rein!"



Presse

Frank Thiessies - Metal Hammer (GER) über "Riders Of The Worm":

"Scharf wie Ratt und melodisch verführerisch wie die frühen Bon Jovi beweisen sich die Österreicher mit stilsicheren Stargästen (Kane Roberts, Mark Slaughter) erneut auf dem internationalen Classic-Hard-Rock-Parkett. Mit Riders Of The Worm geht auch die dritte Runde eindeutig an Sergeant Steel."

 

Wolfgang Kelz - Stormbringer (AUT) über "Riders Of The Worm" und "Men On A Mission":

Bewertung jeweils: 5 von 5 Punkten

"Sergeant Steel weiter auf dem Weg nach oben! Mit Riders Of The Worm legt Österreichs Hard Rock Band No.1 zum dritten Mal ein Top Album vor, das auch international für Furore sorgen wird. Dafür sorgen Produzentenlegende Michael Wegener und hochkarätige Guests wie Mark Slaughter und Kane Roberts."

„'Men On A Mission' ist auch international gesehen ein Meisterwerk, das die volle Punktezahl verdient."

 

Markus Gamper - Darkscene (AUT) über "Riders Of The Wort":

Bewertung 9.5 von 10 Punkten

"'Riders Of The Worm' ist ein sensationelles musikalisches Filet-Stück geworden, das vom "Haubenkoch" Michael Wagener wiederum durch perfekten Mixdown und Mastering noch weiter veredelt wurde."

 

Philipp Gottfried - She Wolf (AUT/GER) über "Riders Of The Worm"

Bewertung: 10 von 10 Punkten

"Was hier aus der Anlage kommt, ist sowieso von einer genialen Qualität und göttlicher Rock. Das Cover ist ein Kunstwerk und so ist es auch die komplette Scheibe. Nicht nur musikalisch, sondern auch der Tontechniker, hat hinsichtlich des Mix und Masters einen fabelhaften Job gemacht. Sergeant Steel klingen derart geil, dass man sich immer mehr dabei erwischt, den Regler weiter nach Rechts zu drehen und seinen Nachbarn mit ihrer Musik beschallen möchte."


Lazer - Metal Underground (AUT) über "Riders Of The Wort":

Bewertung 5 von 5 Punkten

"'Riders Of The Worm' ist ein absolut geniales Meisterwerk, ein Masterpiece sondergleichen."


Frank Thiessies - Metal Hammer (GER) über "Lovers & Maniacs":

Bewertung: Eigenproduktion des Monats (10/2010)

"Diese stählerne Truppe zieht auf 'Lovers & Maniacs' alle Register der Sleaze-, Metal- und Melodic Rock- Traditionstrickkiste..."